Dienstag, 13. Mai 2008

Eine Laufbahn unterm Strich -
die neun Abstiege des Alexander Löbe

Es gibt Spieler, von denen man als Verein tunlichst die Finger lassen sollte. Vor allen Dingen, wenn sie, wie Alexander Löbe, so "geil" auf Abstiegskampf sind, dass sie mehrfach während einer Saison in den Keller der Tabelle wechseln. Als sei der Abstieg eine Mission für sie.

Manchmal wird man den Fluch dieser Spieler auf längere Zeit nicht los. Erzurumspor stieg ab, nachdem Löbe zu Beginn der Saison nach Trabzonspor gewechselt war. Steyr und Gütersloh traten nach dessen Weggang den leidigen Weg in die Insolvenz an.

Allein die SpVgg Radevormwald darf sich damit rühmen, alles richtig gemacht (bzw. eine Menge Glück gehabt) zu haben - Löbe hatte letzten Sommer geplant, seine Karriere dort ausklingen zu lassen. Er ließ es sein, wollte beim SC Paderborn, den er 2005 in die Zweite Liga geführt hatte, noch einmal Profiluft schnuppern. Seit letztem Wochenende ist der Abschied der Ostwestfalen in die neue Dritte Liga nach drei Jahren Liga Zwei perfekt. In Radevormwald durchleben sie derweil eine gute Saison in der Verbandsliga, liegen auf Platz drei - und an Alexander Löbe werden sie sich wohl spätestens jetzt nicht mehr ranwagen.

Zudem ist der 35-jährige wohl einer der wenigen, die in zwei aufeinander folgenden Spielzeiten den Aufstieg in die 2.Liga vollbracht haben. Vier Abstiege in vier Jahren sind ebenso rekordverdächtig wie fünf Abstiege in sechs Jahren mit einem Aufstieg dazwischen.

Die Abstiege des Alexander Löbe

1991/92: Hallescher FC -> in die Regionalliga
1992/93: SpVgg Unterhaching -> in die Regionalliga
1993/94: SG Wattenscheid 09 -> in die 2.Bundesliga
1994/95: MSV Duisburg -> in die 2.Bundesliga
1996/97: VfB Lübeck -> in die Regionalliga
1998/99: SK Vorwärts Steyr (Österreich) -> in die 2.Liga
2003/04: SG Wattenscheid 09 -> in die Oberliga
2006/07: Rot-Weiß Essen -> in die Regionalliga
2007/08: SC Paderborn -> in die Dritte Liga

Seine Aufstiege

1995/96: MSV Duisburg -> Aufstieg in die Bundesliga
2004/05: SC Paderborn -> Aufstieg in die 2.Bundesliga
2005/06: Rot-Weiß Essen -> Aufstieg in die 2.Bundesliga

Sonstiges

1998/99: FC Gütersloh (insolvent) -> in die Regionalliga abgestiegen (Löbe jedoch während der Saison gewechselt)
2000/01: Erzurumspor (Türkei) -> in die 2.Türkische Liga abgestiegen (Löbe jedoch nach dem 5.Spieltag gewechselt)
2001/02: Malatyaspor (Türkei) -> Aufsteiger rettet sich erst am letzten Spieltag

Kommentare:

  1. Ich nicht, Du?
    Ich hör' nur bei Premiere zu, da ist mir das zu Ohren gekommen;)

    AntwortenLöschen